Circus Maximus

Veröffentlicht von

Der Circus Maximus war ein Stadion für Wagenrennen und andere Spiele im antiken Rom. Er ist zentral im damaligen und heutigen Zentrum von Rom. Es war eine ovale Arena mit der gigantischen Länge von 600 Meter und einer Breite von knapp 150 Meter. Um den Circus Maximus waren große Tribünen, die in ihrer größten Zeit circa 250.000 Zuschauern Platz boten (im 1. Jhd. nach Christus).

Schon im 6. Jhd vor Christus fanden hier Wettbewerbe statt. Im 1. Jhd. vor Christus, zur Zeiten von Caesar, wurde der Circus Maximus (italienisch: Circo Massimo) ausgebaut. Um die lange Rennbahn wurde Plätze für Zuschauer geschaffen. Zwischen Zuschauer und Bahn wurde rund herum ein Wassergraben gebaut. Er sollte die Zuschauer schützen. Im 600 Meter langen Zirkus fanden nicht nur Wagenrennen statt. Auch zum Beispiel Jagdspiele mit wilden Tieren wurden hier abgehalten.Dazu zählten Tiger, Löwen, Giraffen, Elefanten und andere exotische Tiere. Aber auch einheimische Tiere wie Wildschweine oder Hirsche mussten im Circus Maximus sich häufig jagen lassen. Zudem gab es auch zum Beispiel Langstreckenläufe und andere Leichtathletik in der antiken Arena. Auch die berühmten Gladiatoren-Wettkämpfe fanden hier stand, wenn auch nicht so häufig wie im nahen Colosseum. Rennen und Spiele gab es im Circus Maximus rund 600 Jahre lang statt, bis etwa ins 6. Jahrhundert nach Christus.

Stadtführungen Rom

Es gibt in Rom viele verschiedene Stadtführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Es gibt im Internet eine gute Übersicht auf Deutsch mit Buchungsmöglichkeit:

           ——>>>>   Übersicht Stadtführungen Rom

Youtube-Film über den antiken Circus Maximus (englisch, 3 min)

Der Circus Maximus Rom heute

Der Circus Maximus existiert heute noch in voller Größe. Die meisten Besucher sind aber eher enttäuscht. Von der ehemaligen Spielstätte ist eher wenig erhalten.

Man kann noch gut die Form der ehemaligen gigantischen Arena erkennen. Wo früher die Zuschauerränge waren, ist heute links und rechts der 600 Meter Längsseiten eine Anhöhe. Der große Platz ist heute zu einem großen Teil mit Gras bedeckt. Ein idealer Platz im warmen Rom um in der Sonne zu liegen oder für ein Picknick.

Von der ehemaligen Gebäuden und Tribünen ist fast nichts erhalten. Der Circus Maximus ist eine offene Fläche mitten in der Stadt Rom. Der Circus Maximus kostet keinen Eintritt, es gibt keine Öffnungszeiten. Manchmal finden hier große Veranstaltungen wie Konzerte (Rock usw,) mit mehreren 100.000 Zuschauern statt.

Anfahrt Circus Maximus

Parken ist im Zentrum von Rom nicht ganz einfach, man kommt besser mit der U-Bahn (Metro).

Der Circus Maximus hat eine einige U-Bahn-Haltestelle namens „Circo Massimo“ der Linie B. Das Kolosseum Rom ist nur eine Haltestelle entfernt, der Hauptbahnhof Termini 3 Stationen. Auch zwei Straßenbahn-Linien halten an einem Ende der ehemaligen Arena.

Nahverkehrstickets Rom online kaufen

Wer schon vor der Reise Tagestickets, Mehrtagestickets und Wochentickets für Rom im Internet kaufen will, kann dies auf einer deutscher Webseite tun. Man vermeidet damit den Stress in Rom z.B. mit den ausländischen Automaten, Sprachprobleme oder Warteschlangen. Die Fahrkarten werden bequem per Post zugeschickt.    ——>>>>  Auf diesem Link gibt es die Online-Nahverkehrstickets Rom

Ganz in der Nähe ist der Fluss Tiber und die Tiberinsel.

Das Szechenyi Thermalbad in Budapest, eines der schönsten öffentlichen Bäder in Europa.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.