Denkmal Viktor Emanuel II

Veröffentlicht von

Das gigantische Denkmal für den ersten König des neuen Italien Viktor Emanuel II (1820 bis 1878) ist eines der größten Denkmäler in Europa. Es wurde nach dem Tod des Königs geplant und gebaut, aber erst im Jahr 1927 fertiggestellt.

Das Monumento a Vittorio Emanuele II (italienischer Name des Denkmals) ist ein 12 Meter hohes Reiterstandbild des ehemaliges Königs von Italien.

Mächtig wirkt das Denkmal vor allem durch das gigantische zum Denkmal gehörende Gebäude hinter dem Reiter mit riesigen großen Säulen, Terrassen und Treppen. Ganz oben steht eine Quadriga, ein Streitwagen mit Viergespann.

In Italien wird das Denkmal häufig einfach „Vittoriano“ genannt. Auch die patriotische Bezeichnung „Altare della Patria“ (Altar des Vaterlandes) hört man in Italien häufig.

Der Architekt des Denkmals war Giuseppe Sacconi. Die Planungen begannen 1878 unmittelbar nach dem Tod des Königs Viktor Emanuel II. 1885 wurde mit dem Bau begonnen. 1911 war die Einweihung, obwohl das Bauwerk bei weitem nicht fertig war. Dies war erst 1927 der Fall. Nachdem 1969 ein Bombenanschlag auf das Monument verübt wurde, war es über 30 Jahre für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Seit dem Jahr 2000 kann man das gigantische Reiterdenkmal wieder anschauen. Das Denkmal Viktor Emanuel II gehört heute zu den Top 20 Sehenswürdigkeiten in Rom.

Wie international bei großen Nationaldenkmäler häufig, gibt es am Denkmal Viktor Emanuel II ein Grabmal für den unbekannten Soldaten. Heute stehen rund um die Uhr 2 Soldaten Wache.

Im Denkmal  Vittoriano ist ein kleines Museum (Eintritt 5 Euro, mit Ermäßigung € 2,50) namens „Museum Risorgimento“. Es zeigt historische Dinge aus Italien aus dem 19. Jahrhundert.

Wer fit ist kann einige weitere Treppen hinaufgehen, innen im Gebäude. In etwa der Höhe des Reiters gibt es eine große Terrasse mit toller Aussicht. Man kann einmal hinten um das Denkmal Monumento a Vittorio Emanuele II auf der Terrasse herumgehen. Hinten findet man auch einen Aufzug, mit dem man auf das Dach des Denkmals fahren kann. Dies kostet allerdings und zwar ziemlich viel: 10 Euro.

Video (Youtube) über das Vittoriano-Denkmal

Anfahrt Denkmal Viktor Emanuel II: Es ist rund 600 Meter westlich vom Kolosseum Rom. Dort ist auch die nächste U-Bahn-Station. Wer nicht soweit gehen möchte, kann auch einen der vielen Buslinien nehmen, die in der Nähe des Monuments halten.

Nicht weit weg ist auch die Tiberinsel und der Circus Maximus Rom. Das Forum Romanum ist fast neben dem Denkmal Vittorio Emanuele II und ist unter anderem teilweise von der Terrasse oben gut zu sehen.

Nahverkehrstickets Rom online kaufen

Wer schon vor der Reise Tagestickets, Mehrtagestickets und Wochentickets für Rom im Internet kaufen will, kann dies auf einer deutscher Webseite tun. Man vermeidet damit den Stress in Rom z.B. mit den ausländischen Automaten, Sprachprobleme oder Warteschlangen. Die Fahrkarten werden bequem per Post zugeschickt.    ——>>>>  Auf diesem Link gibt es die Online-Nahverkehrstickets Rom

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.