Kapitolinische Museen

Veröffentlicht von

Die Kapitolinische Museen (Musei Capitolini) sind ein Zusammenschluß von mehreren Museen auf dem Kapitolshügel in Rom. Auch der Museumsname im Singular, Kapitolisches Museum, wird verwendet. Der Kapitolshügel ist einer der 7 antiken Hügel von Rom. Der Hügel mit dem Museum ist gut 500 Meter vom Kolosseum Rom entfernt. Schwerpunkt in den Kapitolinischen Museen ist antike und neuere Kunst, vor allem Skulpturen. Es gibt aber auch eine große Gemäldesammlung (Pinakothek) mit einigen weltbekannten Bildern.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Kapitolinische Museum ist eines der größten und meistbesuchten Museen in Rom. Jedoch ist vor allem das Vatikanische Museum deutlich bekannter und größter.

Die Ausstellung wurde bereits 1471 von Papst Sixtus IV eröffnet. Die Kapitolinische Museen gelten somit als das älteste noch existierende  Museum der Welt.

Wichtige Ausstellungsstücke Kapitolinisches Museum Rom

Im Folgenden nun eine kleine Übersicht über die bekanntesten Exponate in dem Museum auf dem Kapitolshügel in Rom.

Mark Aurel Reiterstatue (italienisch: Statua equestre di Marco Aurelio)

Dies ist das vielleicht bekannteste Ausstellungsstück im Kapitolinischen Museum Rom. Die riesige Statue, über 4 Meter hoch, stammt aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Sie stellt den römischen Kaiser Mark Aurel dar, der in diesem Jahrhundert lebte.

Die Skulptur mit dem Kaiser auf dem Pferd war Vorbild für viele andere Reiter-Statuen in späterer Zeit. Es ist eine der bekanntesten Bronze-Plastiken der Welt und wohl auch das größte Exponat im Museum auf dem Kapitolshügel Rom.

Stadtführungen Rom

Es gibt in Rom viele verschiedene Stadtführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Es gibt im Internet eine gute Übersicht auf Deutsch mit Buchungsmöglichkeit:

           ——>>>>   Übersicht Stadtführungen Rom

Kapitolinische Wölfin (italienisch: Lupa capitolina)

Ebenfalls ein weltberühmtes Kunstwerk. Es hat wohl schon fast jeder in irgendeinem Zusammenhang gesehen. Nach einem Mythos soll Rom von den Zwillingen Romulus und Remus gegründet worden sein. Die beiden Jungs sollen im Baby-Alter ausgesetzt worden sein und von einer Wölfin gesäugt worden sein. Dies stellt das Kunstwerk Kapitolinische Wölfin dar.

Die Figur der Kapitolinischen Wölfin ist extrem alt, vermutlich aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Die beiden Knaben wurden aber nach Untersuchungen später hinzugefügt, etwa im 15. Jahrhundert.

Dornauszieher (italienisch Spinario)

Ebenfalls ein antikes Kunstwerk, etwa aus dem 1. Jahrhundert vor Christus. Es stellt einen Jungen dar, der sich einen Dorn aus dem Fuß zieht (Bronze, Höhe 73 cm).

Der antike Dornauszieher wurde später von vielen Künstlern, auch in der Renaissance, als Motiv für Plastiken übernommen.

Allgemeine Infos Kapitolinische Museen

Das Museum ist in mehrere Gebäude aufgeteilt. Die beiden Hauptgebäude sind seit einiger Zeit über einen unterirdischen Gang miteinander verbunden. Damit muss man die Museumsanlage nicht verlassen, wenn man die Gebäude wechselt. Man geht einfach in den Keller des einen Gebäudes und geht den langen Gang entlang, der im anderen Hauptgebäude des Kapitolinische Museum endet. Die beiden Gebäude sind der Konservatorenpalast und der Palazzo Nuovo.  Nun sind alle Teile der Museen durch einen Eingang erreichbar. Der Eingang ist im Konservatorenpalast.

Papst Pius iV schenkte der Stadt Rom im 15. Jahrhundert viele antike Kunstwerke aus den Vatikanischen Museen. Die Stadt Rom eröffnete im Jahr 1471 eine Ausstellung auf dem Kapitolshügel, das erste Museum der Welt war damit eröffnet.

Neben den oben erwähnten bekannten Plastiken gibt es auch bekannte Bilder in der Pinakothek (Gemäldegalerie) der Kapitolinische Museen. Diese sollte man nicht verpassen, es gibt unter anderem Bilder von Rubens, Caravaggio und Tizian zu sehen.

Daneben gibt es auch andere Ausstellungen in dem Museum auf dem römischen Kapitolshügel wie eine tolle Münzsammlung.

Eintrittspreise Kapitolinische Museen

Der normale Eintritt kostet ist 15 Euro. Kinder unter 6 Jahre können kostenfrei ins Museum. Es gibt auch einen Tarif mit Ermäßigung für 13 Euro.

Wir finden, dass die Eintrittspreise Kapitolinische Museen relativ hoch sind. Da man aber sehr viele weltbekannte Dinge zu sehen bekommt und es ein großes Museum ist, ist der Preis aber auch irgendwie gerechtfertigt.

Öffnungszeiten Kapitolinische Museen

Das Museum ist fast jeden Tag im Jahr geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von 9:30 bis 19:30.

Ausnahmen: Geschlossen ist nur an den 3 wichtigsten Feiertagen in Italien: Neujahr, 1.Mai und 1. Weihnachtstag. An Heiligabend und Silvester schließt das Kapitolinische Museum bereits um 14 Uhr. An allen anderen Tagen im Jahr 9:30 bis 19:30.

Anfahrt zum Kapitolinischen Museum

Eine direkte U-Bahn-Station in unmittelbarer Nähe gibt es nicht. Wir sind mit der Metro zum Colosseum gefahren und von dort zu Fuß auf den Kapitolshügel gegangen (knapp 15 min). Natürlich gibt es viele Buslinien in unmittelbarer Nähe:

In unmittelbarer Nähe ist auch das interessante, gigantische Denkmal Vittorio Emanuele, eines der größten Monumente der Welt.

Auch das Kolosseum und das Forum Romanum sind nah. Wer will kann nach dem Museum auch noch die Tiberinsel und den Circus Maximus Rom besuchen. Man ist in den Kapitolinische Museen mitten im Zentrum des antiken Roms.

Youtube-Video (5 min) über das Kapitolinische Museum (englisch)

Einige Fremdwörter rund ums Museum

Kapitolinische Museum englisch: Capitoline Museums

Kapitolinische Museum italienisch: Musei Capitolini

Kapitolshügel englisch: Capitoline Hill

Kapitolshügel italienisch: Campidoglio

Reiterstatue Mark Aurels englisch: Equestrian Statue of Marcus Aurelius

Reiterstatue Mark Aurel italienisch: Statua equestre di Marco Aurelio

Kapitolinische Wölfin englisch: Capitoline Wolf

Kapitolinische Wölfin italienisch: Lupa Capitolina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.